Alle 121Watt Ahrefs Bloofusion Germany Crawling Monday Farbentour Google Search Central Moz Neil Patel rustybrick RustyBrick Barry Schwartz Search Engine Roundtable searchmetrics SEODRIVEN SISTRIX Website Boosting

29.11.2021 Farbentour

Social Media & SEO: Warum Social Media kein Ranking-Faktor ist und trotzdem wichtig sein kann

Google hat mehrfach bestätigt: Social-Media-„Signale“ haben keinen Einfluss auf die Google Rankings. Facebook & Co. sind für Google eher eine Art Blackbox. Nur ein kleiner Teil des Social-Media-Kosmos‘ wird von Google überhaupt beachtet.

Die „Backlinks“ aus Social Media Postings und Gruppen sind nichts wert und Erwähnungen bringen nichts, wenn die Crawler sie nicht sehen! Auch Likes, Fans usw. bringen natürlich nichts, da diese Faktoren auch viel zu leicht zu manipulieren wären.

ABER: Deine Social-Media-Aktivitäten können dir beim Brandaufbau helfen. Wenn du dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommst, werden auch mehr Leute über Google & Co nach dir suchen – und das kann sich positiv auf deine Rankings auswirken.

Beispiele:
- Durch unseren YouTube Channel ist der Brandsearch von Farbentour gestiegen
- Profile auf Twitter, LinkedIn usw. können helfen, dass Google dich als Entität wahrnimmt.
- Du kannst damit dein Expertenprofil stärken – besonders wichtig für YMYL-Bereiche, die von Google nach einem E-A-T-Prinzip überwacht werden.

Vorsicht vor Scheinkorrelationen: Viele gut rankende Domains sind auch sehr aktiv auf Social Media. Das bedeutet aber nicht, dass sie wegen ihrer Social-Media-Auftritte so gut ranken. Diese Unternehmen setzen auf einen bunten Marketing Mix und verlassen sich nie auf einen einzigen Traffic-Kanal (wie z. B. Google) – daher sind sie eben auch bei Social Media sehr aktiv.

Fazit: Nein, Social Media hat keinen direkten Einfluss auf SEO. Du solltest aber einen gesunden Marketing Mix haben und Abhänigkeiten von einem einzigen Traffic-Kanal vermeiden.

Die letzten 10 YouTube Videos von Farbentour

Alle Videos auflisten